publiqa: Das End-to-End-Testautomationstool von netqa

Home > publiqa

Das flexible Tool für E2E-Testautomation.

Die verwendeten Werkzeuge sind ein zentraler Erfolgsfaktor in der Testautomation. Wer Tests automatisieren möchte, muss sich entscheiden. Es gibt starre proprietäre Werkzeuge von großen Software-Herstellern und individuell zusammengestellte Toolsets, mit aufwändig zu orchestrierenden Open-Source-Tools.

Wer sich für die Anforderungen wappnet, die heute noch nicht absehbar sind, schafft Sicherheit für die Zukunft. Dazu braucht es ein Tool, das sehr viele Szenarien abdeckt und sich darüber hinaus ad hoc anpasst.

Mit diesem Anspruch habe wir publiqa entwickelt. Ein End-to-End Testautomations-Werkzeug, das einen weißen Fleck in der Angebotslandschaft füllt.

publiqa

Großer Einsatzbereich

End-to-End Testing = ein Tool für alles

Um Sprünge zwischen verschiedenen Tools zu vermeiden, ist publiqa konsequent auf End-to-End Tests ausgerichtet. So kann publiqa alle Bestandteile von komplexen IT-Systemen testen. Das reicht von der GUI über APIs, Datenbanken und Mailhandling bis zur Überprüfung von pdf-Dateien. Tests über verschiedene Systeme und Infrastrukturen hinweg sind dabei kein Hindernis.

Man muss kein Techniker sein, um Tests zu automatisieren

Testautomation erfordert die Kombination aus fachlichem Verständnis und technischer Expertise. Jedoch nur selten sind beide Kompetenzbereiche gleichmäßig verteilt.

publiqa macht diesen Spagat obsolet. Der rein fachliche User greift auf built-in Teststeps zu und parametrisiert diese mithilfe von Dialogen. Mittels Drag’n’drop werden die Teststeps zu Testfällen kombiniert.

Technisch versierte Testautomatisierer:innen schreiben Scripte in der publiqa-IDE oder nutzen publiqa sogar ohne Frontend (headless).

So können knappe QS-Ressourcen bedarfsgerecht durch fachlich orientierte Teammitglieder aufgestockt werden, um Tests zu automatisieren. Wo Fachexpert:innen auch Anwender:innen sind, lässt sich somit nicht nur die Testabdeckung sondern auch die Qualität der automatisierten Tests erhöhen.

Niedrige Einstiegshürde

Umgebungs-unabhängig

publiqa kann mit jedem Tech-Stack!

publiqa ist genügsam – es läuft und läuft und läuft.

Dabei macht es keinen Unterschied, welches Betriebssystem genutzt wird oder auf welchem Tech-Stack die zu testenden Systeme laufen.

Ob mobile App, Desktop- oder Webanwendung - mit publiqa lässt sich jede Art von Anwendung testen.

publiqa ist flexibel bis in die Code-Spitzen

Die Anforderungen an ein Testautomationstool sind individuell. Der Mix aus Teststrategie, Human Factor und Tech-Stack verändert sich im Zeitverlauf.

Um mit der Wahl des Testautomationstools den eigenen Handlungsspielraum nicht einzuengen, bietet publiqa die Flexibilität sich an zukünftige Anforderungen anzupassen.

Die Architektur und der Entwicklungsprozess von publiqa sind darauf ausgelegt, neue Anforderungen während eines Sprints zu erfüllen.

Das ermöglicht ad hoc Anpassungen an alle individuellen Wünsche und erfüllt so die Bedürfnisse unserer Kunden passgenau.

Ad hoc Anpassbar

Geringer Wartungsaufwand

Wir nehmen uns Zeit, die Axt zu schärfen

Automatisierte Tests müssen gewartet werden. Das wird häufig unterschätzt.

Wie groß der Wartungsaufwand wird, hängt maßgeblich von den zugrunde gelegten Paradigmen und der Architektur der Testautomatisierung ab.

publiqa liefert die Voraussetzungen für Automationen mit geringem Wartungsaufwand. Es werden z.B. Schlüsselaktivitäten in Steps zusammengefasst und in beliebig vielen Testfällen wiederverwendet. Testdaten werden zentral gehalten. Weniger nachhaltige Methoden wie Capture/Replay werden nicht unterstützt. Stattdessen sorgt z.B. eine intelligente Erkennung von GUI-Elementen für robuste Tests.

Als Teil des publiqa Support-Paketes begleiten wir die Einführung und stellen dabei sicher, dass der Einsatz von publiqa auf geringstmöglichen Wartungsaufwand ausgerichtet wird.

<< Home Zum Anfang Über Uns >>